User Testbericht zum Penisexpander Phallosan

Meine Erfahrung mit dem Penisexpander Phallosan Forte

Ich war nie sonderlich zufrieden mit meiner Penisgröße. Er war nicht nur klein, sondern auch sehr schmal. Daher versuchte ich in der Vergangenheit bereits viele unterschiedliche Produkte, von Cremes über Pillen. Irgendwann bin ich aber auf den Penisexpander Phallosan Forte gestoßen. Vor dem Kauf habe ich mich genau informiert, was bei einem Preis von über 250 Euro nicht verwunderlich ist. Irgendwie hat er mich überzeugt und ich bestellte den Penisexpander direkt beim Hersteller. Nach gut drei Werktagen kam er in einer neutralen, dennoch schicken Verpackung bei mir an. Los ging das Experiment Phallosan Forte.

Phallosan Forte – Alles hochwertig

Natürlich habe ich mir das Produkt ganz genau angeschaut. Auf den ersten Blick machte der Phallosan Forte sowohl optisch als auch haptisch einen guten Eindruck. Der Hersteller hat hochwertige Materialien verwendet und ich hatte nicht das Gefühl, dass ich einen billigen Plastik-Penisexpander in den Händen hielt. Aber auch der Zusammenbau sowie das Anlegen gestaltete sich sehr einfach. Der Hauptgrund war, dass der Hersteller eine Videoanleitung bot. Selbst Neulinge wie mir fiel der Zusammenbau deshalb kinderleicht. Ich habe mir vorgenommen, den Penisexpander über zwei Wochen zu testen. Natürlich erhoffte ich mir noch keine großen Erfolge, doch ich wollte überprüfen, ob mir der Tragekomfort gefällt.

Ein wenig gewöhnungsbedürftig

Die Anwendung ist im Grunde ganz leicht. Der Phallosan Forte bietet eine Protektorkappe, die über den Penis gestülpt wird. Außerdem ein Kondom, welches die Protektorkappe schützt. Die Glocke umschließt hingegen die Eichel. Hinzu kommt eine Pumpeinheit, die oberhalb der Glocke sitzt und für den nötigen Druck sorgt. Als Bindeglied zwischen Kondom und Tragegurt dient eine Zugkraftgabel. Abschließend gibt es noch den Tragegurt, der um die Hüften gelegt wird. Was mir sofort auffiel war, dass der Penisexpander elegant unter der Kleidung getragen werden kann und nicht auffällt. Auch im Alltag habe ich mich nicht eingeschränkt gefühlt. In den ersten Tagen passierte es einige Mal, dass der Penisexpander nicht perfekt saß. Mit ein wenig Geduld habe ich aber den perfekten Sitz gefunden. Nun konnte ich das Gerät für 10 bis 12 Stunden pro Tag tragen. Nur in der Nacht kann der Phallosan Forte ein wenig gewöhnungsbedürftig sein.

Das Fazit

Nach den zwei Wochen bin ich mir sicher, dass ich den Penisexpander weiterhin verwende. Ich sah bereits erste Erfolge, die zwar nur von temporärer Natur waren, doch ich bin mir sicher, dass der Penisexpander auf Dauer seinen Zweck erfüllen wird.

0 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.